Suvill woarn scho dou

 
 
 
 
 

Nexdes Heimschbiel

 

Samstag, 17. Oktober

 

13.00 Uhr

 

HAMBURGER SV


Erschdes

Auswärzschbiel

 

Freitag, 25. September

 

18.30 Uhr

 

ERZGEBIRGE AUE



Alle Informationen zu den Auswärtsfahrten findet Ihr auf der Seite Underwegs

Am Freitag, den 17.10. führt uns unsere Jahresabschlussfahrt mit dem Wohnmobil in die Stadt des Löwen, zum Bundesligaabsteiger 

 

EINTRACHT BRAUNSCHWEIG.

Gegen 16 Uhr kämpfen wir uns aus dem staugeplagten Großraum heraus auf die A9. An der Kristall-Therme des thüringischen Städtchens Bad Klosterlausnitz verbringen wir die Nacht. Am nächsten Morgen geht es über die A9 zum zwischen Leipzig und Halle gelegenen Schkeuditzer Kreuz und von dort auf der A14 an Magdeburg vorbei. Die A2 führt uns dann nach Braunschweig, wo wir gegen 11 Uhr den Gästeparkplatz erreichen. Zu unserer Überraschung lässt man uns ohne Umschweife hinein. Gut bewacht von der zahlreich erschienenen Staatsmacht, sehen wir Autos mit den unterschiedlichsten Kennzeichen auf den Parkplatz rollen, aus denen dann Kleeblattanhänger steigen. Auch der Fahrer eines Motorrades mit Berliner Kennzeichen entpuppt sich als Weiß-Grüner. Polizei und Ordnungsdienste sind sehr freundlich.

 

Zum Spiel:

Endlich mal wieder ein sehenswerter Auftritt unserer Jungs, der leider nicht zum gewünschten Erfolg führt.

 

Nach dem Spiel sind wir überrascht, dass die Polizei Gehweg und Straße sperrt, um uns die Abfahrt zu erleichtern. Sehr zuvorkommend. Wir fahren über die A395 und die B6 bis nach Quedlinburg im Vorharzland. Nach einem Spaziergang durch die im 15. und 16. Jahrhundert erbaute Altstadt und Besteigung des Schlossberges verspeisen wir eine Harzer Grünkohlpfanne im Gasthaus zum Goldenen Ring.

Nach einer sehr ruhigen Nacht fahren wir über die 36 Serpentinen des Kyffhäusers nach Bad Frankenhausen. Im Panorama-Museum ist die Sixtina des Nordens zu bewundern, ein 14 x 123 Meter großes Monumentalgemälde über die Entscheidungsschlacht des mitteldeutschen Bauernkrieges im Jahre 1525.

Über Erfurt fahren wir nach Schmiedefeld am Rennsteig, wo wir die letzte Nacht unserer Auswärtsfahrt verbringen. Zum Abschluss des Tages sehen wir ein Spiel der Fußballoberliga mit 11 bemerkenswerten Toren.

Am Montag erreichen wir nach 993 Kilometern gegen Mittag wieder unsere geliebte KLEEBLATTSTADT.

 

FRED und FREDIN                                                                                                                     

 

Bilder