Suvill woarn scho dou

 
 
 
 
 

Nexdes Heimschbiel

 

Samstag, 17. Oktober

 

13.00 Uhr

 

HAMBURGER SV


Erschdes

Auswärzschbiel

 

Freitag, 25. September

 

18.30 Uhr

 

ERZGEBIRGE AUE



Alle Informationen zu den Auswärtsfahrten findet Ihr auf der Seite Underwegs

Am Osterdienstag den 10.April 2012 machte sich um 11:05 Uhr ein vollbestzter Bus mit Anhängern der Färdder, IFC, ... am Laubenweg 60 in Fürth auf den Weg nach

 

BRAUNSCHWEIG

Über Bamberg, Hof, Halle, Helmstedt sollte das 15. Auswärtsspiel der Unaufsteigbar-Tour erreicht werden.

Hinter der ehemaligen Zonengrenze machten wir unsere erste Pause. Leider war in dem letzten Baustellenstück, wo die alte Autobahn auf drei Spuren erweitert wird, ein Pannenfahrzeug, das einen ca. 5 Kilometer langen Stau verursachte. Mit 30-minütiger Verzögerung konnten wir passieren, da sich jeder genau anschauen wollte, warum da ein LKW auf der rechten Spur steht, anstatt flott vorbeizufahren.

Die weitere Fahrt konnte unser Thorsten am Steuer zügig gestallten, nur nach Braunschweig hinein wurden wir noch etwas aufgehalten. Um 17.20 Uhr erreichten wir den Gästeparkplatz am Stadion. Da in Fürth leider keine Gästekarten ohne Tageszuschlag zu erhalten waren, musten sich alle Mitfahrer/Innen erst an dem einen Kassenhäuschen, das auch nur Vollzahlerkarten hatte, anstellen. Den Anpfiff des Spiels konnten nicht alle mitbekommen, da der Kartenverkauf gewissenhaft erfolgen musste. Dafür waren wenigstens die Eingangskontrollen für alle Kleeblattfans kulant.

Im Stadion waren schon etwa 200  WEISS-GRÜNE, darunter auch die im Wohnmobil angereiste Familie FRED. Die obligatorische Stadionzeitung gab es auch erst nach Intervention zur Halbzeit für lockere 2 Euros.

Die ersten 20 Minuten machten unsere Jungs schön Druck, ohne aber ein Törchen zu erzielen, danach übernahmen die Einheimischen das Komando und der Max konnte sein Können zeigen. In der 2 Halbzeit gab es für beide Mannschaften je eine Großchance, da aber die Düsseldorfer Führung bekannt war, sahen wir die mögliche endgültige Entscheidung an diesem Tag schwinden. Mit einem Punkt bei einem ebenbürtigen Gegner – die Eintracht aus Braunschweig hat uns beim Vorspiel ja gezeigt, wie wir normal spielen – können wir gut leben.

Folglich war das Abfeiern mit der Mannschaft locker und die Heimfahrt über Kassel und Fulda war um 01:20 Uhr in unserer geliebten Kleeblattstadt beendet.

 

 

Klaus