Suvill woarn scho dou

 
 
 
 
 

DFB-Pokal, 1. Runde

 

11. - 14. September

 

Gegner noch nicht bekannt


Erschdes Heimspiel

18. - 21. September


Erschdes Auswärdsspiel

25. - 28. September

 



Alle Informationen zu den Auswärtsfahrten findet Ihr auf der Seite Underwegs

16.02.2015 Auswärtsspiel in Hamburg beim

 

FC ST. PAULI

Am Rosenmontag, den 16.02.2015, um 20:15 Uhr war die SpVgg Greuther Fürth beim FC Sankt Pauli im Millerntorstadion zum Punktspiel Achtzehnter gegen Dreizehnten zu Gast. In dem Stadion spielte die SpVgg schon öfters – der letzte Sieg erfolgte im Februar 2009 mit einem 3:0 und die letzten drei Gastspiele endeten alle 2:2, die einzige Niederlage in der 2. Bundesliga war im Februar 1998!

Am Samstag früh fuhr der Bus der Färdder vom Laubenweg 60 in Fürth ab, um ein interessantes Faschingswochenende in Hamburg zu erleben. Weitere Anhänger der SpVgg kamen bis Montag früh nach Hamburg, wo es außer dem Fußball noch einiges zu sehen gibt.

Der Gästeblock – diesmal ein Teil der neuen Haupttribüne, da der Alte im Umbau war - ist mit über 1000 Kleeblattfans gut gefüllt gewesen. Die Eingangskontrollen waren grob und freundlich – alle Fanartikel und Fotoapparate wurden anstandslos erlaubt.

Der Fischbrötchenstand wurde von den Fürther Anhängern intensiv genutzt, da das Angebot und die Preise (2,50 € für ein Matjessemmerle) attraktiv waren.

Beim Einlauf der Mannschaften wurden von Heimfans auf dem Bunker nahe dem Stadion eine Bengalo- und Feuerwerksshow geboten. Auf dem Spielfeld zeigten sich unsere Jungs in Weißgrün von Anfang an präsent und hatten gleich die erste große Chance, die der Wurtz leider nicht nutzte. Der erste richtige Angriff der Gastgeber wurde von Röcker aus unserer Sicht (ohne 8 malige Zeitlupe) korrekt geblockt und folglich war die Rücknahme der Elfmeterentscheidung korrekt!!!

Kaspar Przybylko erlöste uns in der 27. Minute mit dem 1:0! In der 2. Halbzeit drückte der Gastgeber mehr, aber es gab nur zwei klare Chancen, die aber vergeben wurden, während unser Kleeblatt mehrfach am 2:0 war, bzw. der Konter unberechtigt wegen Abseits nicht gegeben wurde. Nach der über dreiminütigen Nachspielzeit war der 2. Auswärtssieg unter Dach und Fach und konnte abgefeiert werden!

 

Bei der Heimfahrt in der Nacht per Bus und Bahn wurden ein paar Schlückchen auf unsere Spielvereinigung getrunken!

 

 

Klaus                                                                                                                             Bilder